Fertigungstiefe Vor Und Nachteile

Der Begriff Fertigungstiefe (auch als Fertigungskomplexität bekannt) ist eine Festlegung, wie viel Produktionsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. In der modernen Industrie können Unternehmen bei der Produktentwicklung und Fertigung Fertigungsstrategien für ihre Geschäfte auswählen. Während Fertigungstiefe als eine Möglichkeit gesehen werden kann, um Kosten zu reduzieren und Skaleneffekte zu erzielen, stellt sie auch Herausforderungen im Bezug auf die Qualitäts- und Effizienzsteuerung dar.

In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile von Fertigungstiefe vor und nachteile untersucht. Laut einer Studie des PwC aus dem Jahr 2019 geben 70% der Unternehmen an, dass ihre Fertigungstiefe in den letzten fünf Jahren gestiegen sei.

Darüber hinaus konnten 45% der Unternehmen ein Ergebnis berichten, in dem die Fertigungstiefe zur Verbesserung von Erträgen und Operationen beitrug. Daher ist es offensichtlich, dass die Fertigungstiefe ein sehr wichtiges Konzept für die moderne Industrie ist.

Daher ist es wichtig, dass Unternehmen verstehen und verstehen, welche Vor- und Nachteile die Fertigungstiefe mit sich bringt.

Vorteile von Fertigungstiefe

  1. Kontrolle der Qualität

    Wenn ein Unternehmen oder eine Organisation eine hohe Fertigungstiefe hat, dann hat es eine bessere Kontrolle über die Qualität seiner Produkte. Dadurch erspart es sich viele teure Rücksendungen und Nacharbeiten an Produkten, die mangelhaft sind oder für die kein passendes Ersatzteil vorhanden ist.

  2. Geringere Lagerkosten

    Da bei einer hohen Fertigungstiefe das Unternehmen Teile nicht mehr kaufen muss, sondern selbst herstellen kann, werden die Lagerkosten sehr gering.

    Das spart nicht nur Kosten für neue Teile, sondern auch für den Platz, den sie brauchen würden, um aufbewahrt zu werden. Dadurch kann ein Unternehmen mehr Geld in seine Produktentwicklung stecken, anstatt in die Lagerhaltung.

  3. Höhere Wiederbeschaffungszeiten

    Da ein Unternehmen unter anderem die bestimmten Teile, die für die Produktion benötigt werden, selbst herstellen kann, entfällt die Wartezeit, die eigentlich bis zur Wiederbeschaffung des Teils dauern würde. Dies bedeutet, dass das Unternehmen effektiver und schneller arbeiten kann, da es die Dauer der Produktion verkürzt.

  4. Erhöhte Produktqualität

    Eine höhere Fertigungstiefe führt oft zu einer höheren Produktqualität, da man mehr Kontrolle über die Herstellung hat und sicherstellen kann, dass alle Teile, die für die Produktion verwendet werden, auf einem hohen Qualitätsniveau sind. Dies bedeutet, dass am Ende ein Qualitätsprodukt hergestellt wird, das eine höhere Lebensdauer besitzt und weniger wartungsintensiv ist, was wiederum zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

  5. Senkung der Produktionskosten

    Da das Unternehmen größtenteils die Teile, die es zur Produktion benötigt, selbst herstellen kann, kann es die Produktionskosten senken.

    Da keine Kosten für die Beschaffung bestimmter Teile anfallen, ist das Unternehmen nicht mehr auf das Einkaufen von Produkten anderer Unternehmen angewiesen und erhält mehr Kosteneinsparungen.

  6. Größere Abhängigkeit

    Bei einer hohen Fertigungstiefe ist das Unternehmen deutlich von den Maschinen und den Fähigkeiten der Mitarbeiter abhängig.

    Wenn etwas schief geht oder die Maschinen ihren Geist aufgeben, steckt das Unternehmen in Schwierigkeiten. Es ist schwierig, schnell Ersatz zu finden und neue Mitarbeiter einzustellen, weshalb Fertigungsstopps drastische Auswirkungen auf die Produktion haben können.

  7. Hoher Ressourceneinsatz

    Da ein Unternehmen mehr Teile herstellen muss, um ein qualitativ hochwertiges Produkt herzustellen, bedeutet dies, dass mehr Ressourcen benötigt werden.

    Dies bedeutet mehr Zeit und Kosten für Personal, Maschinen, Energie und Werkstoffe, was wiederum zu höheren Produktionskosten führt.

Nachteile von Fertigungstiefe

  1. Hohe Investitionen notwendig

    Durch eine hohe Fertigungstiefe sind hohe Investitionen notwendig, da es viele Maschinen und Mitarbeiter braucht, um ein solches System aufrechtzuerhalten. Dies kann für viele Unternehmen eine Herausforderung darstellen, da viele Anfangsinvestitionen erforderlich sind.

  2. Höhere Zykluszeiten

    Da das Unternehmen viele Teile herstellt, bedeutet dies, dass es längere Zeit braucht, um ein einziges Produkt zu fertigen. Dadurch kann der Produktionszyklus länger als bei einer niedrigeren Fertigungstiefe sein, was wiederum zu höheren Produktionskosten führt.

  3. Geringere Flexibilität

    Da das Unternehmen auf einen hohen Grad an Fertigungstiefe angewiesen ist, bedeutet dies, dass es schwieriger ist, schnell auf Veränderungen der Nachfrage zu reagieren. Dies kann besonders schädlich sein, wenn es sich um ein Unternehmen handelt, das schnell auf neue Produkte reagieren muss.

Fazit

Fertigungstiefe kann ein sehr effektives und kostengünstiges Werkzeug für Unternehmen sein, da es ihnen mehr Kontrolle über die Qualität ihrer Produkte und die Kosten gibt. Allerdings können hohe Investitionen erforderlich sein und es besteht ein hohes Risiko für Störungen in der Produktion, weshalb man sorgfältig abwägen muss, ob die Vorteile die Nachteile aufwiegen.

Citation Link

https://de. investopedia. com/terms/f/fertigungstiefe. asp

Leave a Comment