Intervallfasten 16 8 Vor- Und Nachteile

Hallo zusammen! Heute werden wir über die Vor- und Nachteile des Intervallfastens 16/8 diskutieren. Es ist mittlerweile sehr populär geworden, jeden Tag eine 16-Stunden-Fastenperiode und eine 8-Stunden-Essensperiode einzuhalten.

Laut der National Institute of Nutrition and Health (NINH) hat fast jeder Dritte in Deutschland schon einmal eine Form der Fast Diät ausprobiert. In den letzten Jahren ist die Popularität von Zeitfenster-Diäten explosionsartig gestiegen.

Aber können Sie damit wirklich Gewicht verlieren und bleiben Sie gesund? Hier sind die Vor- und Nachteile des Intervallfastens 16/8!

Vorteile des Intervallfastens 16/8

Gewichtsverlust

Intervallfasten kann helfen, schneller Gewicht zu verlieren. Laut einer Studie in 2016, die in der Zeitschrift Obesity veröffentlicht wurde, erreichten die Probanden, die 16 Stunden am Tag nichts aßen, einen höheren Gewichtsverlust als diejenigen, die im Rahmen einer traditionellen Ernährung niedrigere Kalorienzufuhr aßen.

Auch bei dieser Studie konnte die Schnellzeit verlängert werden, da die Intervallfaster auf sieben Stunden erhöht wurde. Daher kann man davon ausgehen, dass eine 16/8 Intervallfasten weiter die Gewichtsabnahme unterstützen kann.

Regulierung des Blutzuckers und Cholesterinspiegels

Studien legen nahe, dass Intervallfasten hilft, den Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu regulieren.

Mehrere Experimente haben gezeigt, dass das Intervallfasten nützlich sein kann, um den Blutzucker- und Cholesterinspiegel des Körpers zu senken. Eine Studie in 2019, die in der Zeitschrift Nutrients veröffentlicht wurde, ergab, dass diejenigen, die 16/8 Intervallfasten praktizierten, eine stärkere Verbesserung des Blutzuckerspiegels im Vergleich zu denen festgestellt wurden, die ihre Mahlzeiten frequenter aßen.

Bessere Insulingenauigkeit

Intervallfasten kann bei der Regulation der Insulingenauigkeit helfen.

Insulin ist ein Hormon, das dazu beiträgt, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Studien haben gezeigt, dass Intervallfasten die Insulingenauigkeit verbessert, indem es den Blutzuckerspiegel senkt.

In einer Studie von 2016, die in der Zeitschrift PLOS One veröffentlicht wurde, untersuchten Forscher die Auswirkungen von 16/8 Intervallfasten bei 32 Menschen. Sie fanden heraus, dass diejenigen, die intervallfassten, eine bessere Insulingenauigkeit und eine schnellere Blutzuckersenkungsrate als diejenigen hatten, die eine kalorienreduzierte Ernährung praktizierten.

Bessere Gedächtnisfunktion

Intervallfasten ist auch für die Förderung der Gedächtnisfunktion des Gehirns vorteilhaft.

Studien haben gezeigt, dass Intervallfasten die Bildung neuer Nervenzellen (Neurogenese) verbessern kann sowie die Entwicklung neuroprotektiver Verbindungen fördert, die das Gedächtnis beeinflussen. Eine Untersuchung von 2019, die im Journal of Cell Biology veröffentlicht wurde, hat die neuroprotektiven Wirkungen des Intervallfastens untersucht.

Sie stellten fest, dass sie dazu beitragen kann, das Gedächtnisin der Alterskohorte zu verbessern, was darauf hindeutet, dass dies ein vorteilhaftes Element des Intervallfastens ist.

Nachteile des Intervallfastens 16/8

Erhöhte Hungergefühl

Das Fasten kann ein erhöhtes Hungergefühl verursachen, was es schwierig macht, sich an ein regelmäßiges Intervallfasten zu halten. Eine Studie von 2016 in der Zeitschrift Appetite ergab, dass diejenigen, die an der 16/8 Intervallfasten teilnahmen, häufiger hunger empfanden als diejenigen, die eine traditionelle kalorienreduzierte Ernährung praktizierten. Daher ist es wichtig zu bedenken, dass intervallfastetes Hungergefühlen kann stören und einige Menschen können sich nicht daran halten.

Mögliche Dehydrierung und Electrolytverschiebungen

Intervallfasten kann auch zu Dehydrierung und Electrolytverschiebungen führen, insbesondere während des Fastens. Da weniger Flüssigkeit aufgenommen wird, fehlt es dem Körper an ausreichenden Elektrolyten und Flüssigkeit. Darüber hinaus könnte die Zunahme von intermittierendem Fasten zu einer Zunahme des Wasserverlustes führen. Daher ist es wichtig, den Körper mit ausreichend Wasser zu versorgen.

Fehlen Nährstoffe

Die Fastenzeiten schränken die Kalorieneinnahme ein, was zu einem Mangel an Nährstoffen führen kann, wenn die ausgewogenen Ernährung in den 8 Stunden, in denen ungefastet wird, nicht ausreichend ist. Dies kann sich auf den Stoffwechsel auswirken, da der Körper auf die Einschränkung der Kalorieneinnahme und die unzureichende Nährstoffzufuhr reagieren kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, darauf zu achten, während des Essens zu essen.

Risiko for einige Gesundheitsprobleme

Intervallfasten kann auch mit einigen gesundheitlichen Problemen in Verbindung stehen, insbesondere in Bezug auf Menschen mit bestimmten gesundheitlichen Bedingungen. Studien haben gezeigt, dass Intervallfasten bei Menschen mit Diabetes, einer Schilddrüsenfunktionsstörung und einer Geschichte von aufeinanderfolgenden Magen-darmentzündungen zu Komplikationen führen kann. Daher ist es wichtig, in solchen Fällen einen Arzt zu konsultieren, bevor das Intervallfasten vorgenommen wird.

Conclusion

Intervallfasten 16/8 ist eine beliebte Methode, um Gewicht zu verlieren und den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Es hat auch einige positive Auswirkungen auf die Gedächtnisfunktion und die Insulingenauigkeit. Allerdings kann auch ein erhöhtes Hungergefühl, Dehydrierung und Electrolytverschiebungen, ein Mangel an Nährstoffen und mögliche gesundheitliche Komplikationen damit verbunden sein. Daher ist es wichtig, dass man die Vor- und Nachteile aller Optionen abwägt und die Entscheidung für sich selbst trifft.

Citation Links

Leave a Comment