Passivhaus Vor Und Nachteile

Passivhaus ist eine neue Art des Bauens, die sich in den letzten Jahren in Deutschland immer mehr verbreitet. Es handelt sich dabei um ein energieeffizientes Bauprinzip, das sehr hohe Ansprüche an den gesamten Bauprozess stellt. Bei der Integration von passiven Designprinzipien wird eine einheitliche thermische Komfortzone verfolgt, die eine Unabhängigkeit von konventioneller Heizung und Kühlung ermöglicht.

Laut einer Studie haben 64% aller Bauherren ein Interesse an passiven Bauweisen. Darüber hinaus wird Passivhaus immer häufiger als ein Weg angepriesen, den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen in Gebäuden zu senken (laut Statista, 2019).

Aufgrund seiner vielen Vorteile ist Passivhaus eine attraktive und vielversprechende Technologie, doch es gibt auch Nachteile, die nicht ignoriert werden dürfen. In diesem Artikel werden die Vor- und Nachteile des Passivhauses beleuchtet und ein Blick darauf geworfen, was zu beachten ist, wenn man über eine solche Investition nachdenkt.

Vorteile von Passivhäusern

Kostengünstig und energiesparend

Passivhäuser sind in Bezug auf den Energieverbrauch und die Kosten sehr effizient. Es wird empfohlen, dass Passivhäuser nur 20 bis 40 % der Energie eines herkömmlichen Hauses verbrauchen. Da Passivhäuser in Bezug auf Wärme und Kühlung sehr kostengünstig sind, erhält man möglicherweise auch lokale finanzielle Förderungen und staatliche Subventionen.

Komfort und gesundheitliche Vorteile

Passivhäuser sind sofort sehr bequem und die innere Luftqualität wird durch das gut versiegelte Gebäude und die ausreichende Belüftung erhöht. Passivhäuser sind daher auch sehr effektiv bei der Prävention von Allergien, Asthma und anderen Luftwirkungen.

Umweltschutz

Ein Passivhaus ist sehr gut für die Umwelt, da es dazu beiträgt, den Energieverbrauch zu minimieren und die Emission von Treibhausgasen zu verringern. Da das System im Gebäude ein energiesparendes System nutzt, beteiligt es sich maßgeblich an der Eindämmung der Klimakrise.

Einfache Wartung

Es ist sehr einfach, ein Passivhaus zu warten, weil es keine aufwändigen Energieeinsparungsgeräte oder andere technische Geräte enthält. Es ist wichtig, dass man regelmäßig Kontrollen vornimmt, um zu sehen, ob es in Ordnung ist, aber ansonsten bedeutet ein Passivhaus auch seltener Wartungsarbeiten.

Blockieren von schädlichen Schallfrequenzen

Die äußere Schicht des Passivhaussystems ist sehr gut im Blockieren schädlicher Schallfrequenzen und anderer äußerer Einflüsse.

Im Gegensatz zu normalen Gebäuden ermöglichen Passivhäuser eine viel bessere Abdichtung und eine angenehmere Atmosphäre.

Nachteile von Passivhäusern

Hohe Anfangsinvestition

Der wichtigste Nachteil von Passivhäusern ist der hohe Investitionsaufwand, den man leisten muss, um das Gebäude richtig zu installieren. Die Kosten für Materialien und die Installation des Systems sind sehr hoch und daher sind die Einsparungen möglicherweise nicht so hoch, wie man erwartet.

Fortschrittliche Technologie

Passivhäuser basieren auf fortschrittlichen Technologien, die möglicherweise noch vor der Einführung in den Markt stehen. Da das System noch neu ist, gibt es möglicherweise noch viele ungelöste Probleme und die Systeme können möglicherweise nicht immer so funktionieren, wie man es erwartet.

Hoher Aufwand

Passivhäuser sind schwer zu bauen und es erfordert viel Planung und einen hohen technischen Aufwand, um das Gebäude richtig zu installieren. Unabhängig davon müssen die Besitzer des Gebäudes auch wissen, wie sie das Gebäude in Betrieb nehmen und es auch in Betrieb halten.

Komplexes System

Da Passivhäuser auf komplexen Systemen basieren, ist es schwierig, es zu verstehen und zu verwalten. Daher haben die Bewohner des Gebäudes vielleicht Schwierigkeiten damit, die Einstellungen des Systems richtig zu verstehen und zu ändern.

Höhere Versicherungskosten

Da Passivhäuser eine höhere Hausqualität aufweisen, sind die Versicherungskosten für solche Gebäude erhöht.

Zusammenfassung

Passivhäuser können eine sehr energieeffiziente Lösung sein, die zum Wohle der Umwelt und der Einsparung von Kosten beiträgt. Allerdings müssen die Bewohner ein hohes Maß an Planung und technischem Wissen aufbringen, um sicherzustellen, dass das Gebäude richtig funktioniert und die laufenden Kosten niedrig bleiben. Insgesamt rechnet sich ein Passivhaus jedoch in den meisten Fällen.

Citation Link

https://www. statista. com/statistics/1148753/germany-households-roads-buildings-investments-in-building-renewal/

Leave a Comment