Protektionismus Vor- Und Nachteile

Der Protektionismus ist eine über Jahrhunderte verfolgte Handelspolitik, die sich auf den Schutz inländischer Unternehmen vor der Konkurrenz ausländischer Unternehmen konzentrierte. Der Schutz kann durch Handelsbarrieren, Subventionen und andere Maßnahmen erreicht werden. Laut einer Studie der Internationalen Handelsorganisation haben Handelsbeschränkungen weltweit seit 2009 zugenommen, wobei die USA und China als die beiden Länder am stärksten betroffen sind.

Es stellt sich daher die Frage, welche Vor- und Nachteile ein Protektionismus für die Wirtschaft hat. In diesem Artikel besprechen wir die Vor- und Nachteile des Protektionismus und zeigen die weitreichenden Folgen des Protektionismus für die nationale sowie internationale Wirtschaft auf.

Vorteile

Erhöhung des Regionalen Arbeitsplätze

Der Protektionismus spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf die Erhöhung der regionalen Arbeitsplätze. Inländische Unternehmen werden dazu angehalten, Orts- und Landesvorschriften zu befolgen. Folglich verbessern solche Regierungsvorschriften die nationale Arbeitsskala und stellen mehr Arbeitsplätze zur Verfügung.

1

Schutz von heimischen Produkten vor Billigimporten

Die Einfuhrbestimmungen schützen die heimischen Unternehmen, indem sie Billigimporte und billiges Material verringern. Dies erhöht den Wettbewerb für lokale Unternehmen und schützt sie vor Eindringlingen.

Dies trägt auch dazu bei, dass inländische Produkte schneller eingeführt und in der Importnation erfolgreich verkauft werden. 2

Verringerung des Exportrisikos

Mit Hilfe des Protektionismus kann ein Land verschiedene Risiken reduzieren, die bei großen Exportmengen bestehen.

Zum Beispiel kann ein Land seine heimischen Unternehmen schützen, indem es Einfuhrbestimmungen durchsetzt. Wenn ein Land aufgrund von politischen oder wirtschaftlichen Bedingungen Probleme mit Importen oder Exporten hat, können Einfuhrbestimmungen ein Risiko vermeiden. 3

Nachteile

Erhöhte Kosten

Einige der Nachteile des Protektionismus bestehen darin, dass er den Verbrauchern und Unternehmen in dem betreffenden Land zusätzliche Kosten verursacht.

Abgaben durch Einfuhrzölle oder Quoten erhöhen die Produktpreise. Neben diesen Kosten müssen gleichzeitig viele Unternehmen weitere Kosten für einen Protektionismus auf sich nehmen, der die Kosten der Produkte und Dienstleistungen erhöht. 4

Einschränkung des Wettbewerbs

Darüber hinaus kann Protektionismus die Wettbewerbsfähigkeit heimischer Unternehmen behindern.

Aufgrund von politischen oder wirtschaftlichen Faktoren haben die Unternehmen nur wenig Spielraum, um innovative Ideen zu entwickeln und internationale Kunden zu erreichen. Dadurch können die heimischen Unternehmen nicht auf internationalem Niveau konkurrieren.

5

Politische Konflikte

Ein weiterer Nachteil des Protektionismus besteht darin, dass er zu wirtschaftlichen und politischen Konflikten zwischen Ländern führen kann. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass Länder versuchen, voneinander abhängige Produkte und Dienstleistungen abzuschotten. Dies schadet dem Handelsumfeld innerhalb der Weltwirtschaft und führt zwischen diesen Ländern zu Spannungen. 6

Fazit

Protektionismus kann ein Land vor anderen Nationen schützen, aber leider können sich solche Maßnahmen auch negativ auf die dortigen Unternehmen und Verbraucher auswirken. Es ist wichtig, dass Regierungen die Notwendigkeit von Protektionismus abwägen und entscheiden, ob er die Produktion fördern und das Wachstum des Landes stimulieren wird.

Citation Link

Leave a Comment