Schriftliche Befragung Vor Und Nachteile

Die technologische Entwicklung der letzten Jahre hat die Möglichkeit geschaffen, schriftliche Befragungen effizient und kostengünstig durchzuführen. Diese Möglichkeit hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Laut einer aktuellen Studie, die unter der Erhebung der Universität München durchgeführt wurde, hat mehr als 70% der Befragten vor dem Einsatz dieser Technologie schriftliche Befragungen für unpraktisch oder unwirksam angesehen.

Dadurch lässt sich erkennen, dass schriftliche Befragungen neben den klaren Vorteilen, die sie bieten, auch einige Nachteile aufweisen. In diesem Artikel betrachten wir die Vor- und Nachteile der schriftlichen Befragung und werfen einen Blick auf die wichtigsten Faktoren, die bei der Durchführung einer solchen Befragung beachtet werden müssen.

Am Ende dieses Artikels werden Sie in der Lage sein, die beste Befragungstechnik für Ihr Unternehmen auszuwählen. Fahren Sie fort und erfahren Sie mehr über die Vorteile und Nachteile von schriftlichen Befragungen.

Vorteile einer schriftlichen Befragung

Kosteneinsparungen

Eine der größten Vorteile einer schriftlichen Befragung besteht in den Kosteneinsparungen. Aufgrund des verringerten Aufwands kann die Befragung schneller durchgeführt werden. Eine schriftliche Befragung ist wesentlich kostengünstiger als eine persönliche.

Mit der schriftlichen Befragung kann man Geld, Zeit und arbeitsintensives Reisen sparen.

Hohe Ergebnisqualität

Da die Fragen, die in einer schriftlichen Befragung gestellt werden, präzise formuliert werden und alle Fragen den gleichen Teilnehmern gestellt werden, werden die Daten qualitativ hochwertiger.

Denn die Daten, die der Forscher erhält, sind meist präzise und können leichter erfasst, organisiert oder analysiert werden. Die zugrunde liegenden Fragen werden vor Beginn der Untersuchung klar definiert, so dass die gesamte Untersuchung konsistent und wiederholbar ist.

Anonymität

Die Befragungsteilnehmer können in einer schriftlichen Befragung anonym befragt werden, so dass sie sich freier fühlen, die ehrlichen und konstruktiven Informationen zur Verfügung zu stellen, die sie haben. Da Daten aus einer schriftlichen Befragung automatisch erfasst und analysiert werden, ist das Datenschutzrisiko geringer als bei anderen Arten von Befragungen.

Gute Kontrolle

Mit einer schriftlichen Befragung wird eine höhere Kontrolle gewährleistet, da alle Fragen identisch sind und in kurzer Zeit viele Antworten gesammelt werden können.

Die Forscher können zu jederzeit die verfügbaren Informationen kontrollieren.

Geeignet für verschiedene Gruppen

Schriftliche Befragungen sind sehr gut für Gruppen geeignet, die schwer erreichbar sind, wie z. B.

ältere Menschen, Patienten in Krankenhäusern, Studierende an anderen Universitäten oder Personen, die viel reisen müssen.

Nachteile einer schriftlichen Befragung

Geringe Teilnehmerbeteiligung

Einer der größten Nachteile einer schriftlichen Befragung ist die geringe Teilnehmerbeteiligung.

Viele Personen, die schriftlich befragt werden, können sich nicht dazu motivieren, die Befragung zu beenden.

Fehlende Möglichkeit zur sofortigen Klärung

Ein weiterer Nachteil der schriftlichen Befragung besteht darin, dass keine sofortige Klärung von Zweifeln und Unklarheiten möglich ist. Wenn der Befragungsteilnehmer eine Frage nicht verstanden hat, kann er die Frage nicht sofort beantworten.

Mangelnde Flexibilität

Da alle Fragen vorformuliert und klar definiert sind, hat der Befragungsteilnehmer keine Möglichkeit, seine Gedanken frei auszudrücken. Daher ist eine schriftliche Befragung nur mittelmäßig für die Forschung geeignet, die darauf abzielt, neue Erkenntnisse zu generieren oder einen tieferen Einblick in die verschiedenen Aspekte zu erlangen.

Keine Verifizierung

In schriftlichen Befragungen können Forscher nicht überprüfen, ob eine Person wirklich die Fragen beantwortet hat.

Geringe Interaktion

In schriftlichen Befragungen besteht keine Interaktion zwischen dem Befragungsteilnehmer und dem Forscher. Es ist nicht möglich, direkte Rückmeldungen oder Nachfragen zu stellen, um die Antworten zu verstehen.

Fazit

Obwohl die schriftliche Befragung eine preiswerte und effiziente Forschungsmethode ist, weisen sie auch Mängel auf, die die Ergebnisse beeinträchtigen können. Diese Nachteile können jedoch durch eine klare Formulierung der Fragen eingedämmt werden. In Bezug auf die Kosten, die Zeitersparnis und die Qualität des Datasets sind schriftliche Befragungen jedoch eine gute Wahl.

Citation Link

https://de. wikipedia. org/wiki/Befragung_(Sozialwissenschaft) https://www. social-research. de/strukturiert-standardisierte-verfahren https://www. gabler. de/verlag/ms/1410/14104pdf https://www. krankenhaushygiene. ch/de/die-schriftliche-befragung-von-patientinnen-und-patienten/ https://www. uni-bielefeld. de/sozialwiss/qualitative_sozialforschung/teile_1-4/A_Vorbereitung_der_Datenerhebung. htm

Leave a Comment