Vor Und Nachteile Franchise

Der Begriff Franchising wird deutlich häufiger, da Firmen ihre Marken auf den Markt bringen und gleichzeitig die Expansion ihres Geschäfts vorantreiben. Franchising ist eine bewährte Struktur, die es Firmen ermöglicht, zu wachsen, ohne eigene Ressourcen zu beschaffen.

Aber bevor man ein Franchise-Unternehmen gründet, werden die vor und nachteile franchise diskutiert, um eine informierte Entscheidung zu treffen. Laut der Harvard Business School hat der Umsatz der Top-100-Franchisenehmer 2016 12,4 Milliarden US-Dollar erreicht, um 38,7 Prozent über dem Umsatz aus dem Jahr 201 Bis 2023 wird erwartet, dass die Umsätze der führenden Franchise-Systeme weltweit auf 17,4 Milliarden US-Dollar steigen.

Franchising bietet Unternehmern viele Chancen und potenzielle Vorteile. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass jedes Franchise-Unternehmen seine einzigartigen Vor- und Nachteile hat.

Lesen Sie weiter, um mehr über die vor und nachteile franchise zu erfahren.

Vor und Nachteile einer Franchise

Vorteile

  • Ein einmaliges Unternehmen eröffnen:

    Die Vorteile einer Franchise sind, dass man ein einzigartiges Unternehmen eröffnen kann. Man muss nicht das Rad neu erfinden, sondern kann sich auf ein bewährtes System verlassen, das bereits vorhanden ist und sich bewährt hat.

    Die Chancen, schnell erfolgreich zu sein, sind also wesentlich höher als bei einem Unternehmen, das von Grund auf neu entwickelt wurde.

  • Zugang zu exzellenten Marken

    Eine Franchise bietet dem Franchise-Nehmer Zugang zu exzellenten Marken, die einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Daher ist der Umsatz höher als bei einem Unternehmen, das nicht unter einer Marke betrieben wird und wenig bis kein Bekanntheitsgrad hat.

  • Zugang zu finanzieller Unterstützung

    Franchise-Nehmer haben Zugang zu finanzieller Unterstützung. Das bedeutet, dass der Franchise-Geber meist ein Kreditprogramm zur Verfügung stellt, so dass der Franchise-Nehmer die notwendigen Mittel zur Verfügung hat, um sein Unternehmen zu starten.

  • Reduzierung des Risikos

    Das Risiko ist bei einer Franchise wesentlich geringer als bei der Gründung eines Unternehmens. Dies liegt daran, dass der Franchise-Geber dem Franchise-Nehmer ein bewährtes System zur Verfügung stellt, das sehr erfolgreich ist. Daher gibt es wenig Chancen, dass man scheitert.

  • Reduzierung der Startkosten

    Ebenso können die Startkosten durch die Verwendung des Systems des Franchise-Gebers gesenkt werden. Da der Franchise-Nehmer nicht das Rad neu erfinden muss, benötigt er weniger Mittel, um negative Cashflows zu vermeiden.

  • Zugang zu Unterstützung im Marketingbereich

    In vielen Fällen bietet der Franchise-Geber dem Franchise-Nehmer Zugang zu Unterstützung im Marketingbereich.

    Dies bedeutet, dass der Franchise-Nehmer meist auf preisgünstige und effektive Werbemaßnahmen zugreifen kann, die vom Franchise-Geber bereitgestellt werden.

  • Nachteile

    • Hohe Eintrittsbarriere

      Die erste und größte Hürde bei der Eröffnung einer Franchise ist die hohe Investition, die notwendig ist, um diese zu finanzieren.

      In vielen Fällen beansprucht die Eintrittsgebühr den größten Teil des Startcapital, was es schwer machen kann, zu expandieren oder zusätzliche Investitionen zu tätigen.

    • Hohe Anforderungen und Auflagen

      Der Franchise-Geber stellt dem Franchise-Nehmer hohe Anforderungen und Auflagen, um sicherzustellen, dass das Produkt des Franchise-Nehmers den Standards des Franchise-Gebers entspricht. Dies kann dazu führen, dass man weniger Freiheiten hat, als man erwarten würde.

    • Hohe Marketingkosten

      Da der Franchise-Nehmer nicht nur ein Unternehmen, sondern auch eine Marke betreibt, die vom Franchise-Geber gepflegt wird, ist in vielen Fällen ein höheres Marketingbudget erforderlich, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies kann die Gewinnmargen verringern und den Franchise-Nehmer dazu zwingen, höhere Preise zu verlangen, um Gewinne zu erzielen.

    • Haben Sie die Kontrolle ?

      Ein weiterer Nachteil einer Franchise ist, dass man wenig Kontrolle über das Unternehmen und seine Aktivitäten hat. Der Franchise-Nehmer hat in der Regel wenig Einfluss auf die Geschäftsstrategie und -aktivitäten des Franchise-Gebers.

    • Kurzfristiges Engagement

      Es ist wichtig zu beachten, dass eine Franchise in der Regel auf kurze Sicht betrieben wird. Da der Franchise-Nehmer kontraktuell für eine begrenzte Zeit an den Franchise-Geber gebunden ist, kann es schwierig sein, das Unternehmen auf lange Sicht weiterzuentwickeln und sein Potenzial auszuschöpfen.

    Fazit

    Insgesamt bietet eine Franchise sowohl Vor- als auch Nachteile. Da man ein vorhandenes System nutzen und die Chancen auf Erfolg somit wesentlich höher sind, kann es eine gute Möglichkeit sein, ein Unternehmen zu gründen. Allerdings sollte man auch die Nachteile berücksichtigen und auf lange Sicht planen und den Franchise-Nehmern auch die Kontrolle über die Aktivitäten des Unternehmens ermöglichen.

    Citation Links

    Link 1: https://www. brainhive. de/franchise/franchise-vor-und-nachteile/
    Link 2: https://www. franchise-beratung. de/vor-und-nachteile-einer-franchise-eroeffnung/

Leave a Comment