Vor Und Nachteile Franchisenehmer

Willkommen! Wenn Sie sich für den Einstieg in ein Franchise-Geschäft interessieren, sind Sie hier genau richtig.

Franchising ist ein großer Erfolg und die meisten Franchisenehmer haben erhebliche finanzielle Gewinne erzielt. In Deutschland wirkten Ende 2020 laut Statista. de rund

938 Franchisesysteme mit 4820 Franchisenehmern. Die Vor- und Nachteile des Franchisenehmers zu kennen, ist wichtig, bevor Sie ein Franchise-Geschäft eröffnen.

Daher werden wir in diesem Artikel einige der Vor- und Nachteile des Franchisenehmers erläutern. Lassen Sie uns also einen Blick auf die Vor- und Nachteile der Franchisenehmerschaft werfen und herausfinden, was als Franchisenehmer auf Sie zukommen wird.

Vorzüge des Franchise-Nehmers

Kontakt mit bekannten Namen und Marken

Der Kauf eines Franchise-Unternehmens bietet Franchisenehmern die Möglichkeit, eine bekannte Marke zu erwerben. Durch das Kaufen eines Franchise-Unternehmens können Franchisenehmer in der Regel die Markenbekanntheit und Glaubwürdigkeit zu wirtschaftlich vernünftigen Konditionen nutzen.

Dies ermöglicht es ihnen, ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, das sich von bisherigen Konkurrenten unterscheidet.

Geschäftsunterstützung und Coaching

Franchise-Unternehmen bieten Franchisenehmern oft ein sehr detailliertes Coaching und umfassende Unterstützung in verschiedenen Bereichen des Geschäfts. Sie bieten neuen Franchisenehmern oft eine Vielzahl von Schulungen sowie Technologien und Vermarktungsmöglichkeiten für ihre Produkte oder Dienstleistungen an.

Dadurch können Franchisenehmer selbstständig und professionell wirtschaften.

Kosteneffizienz

Das Kaufen eines Franchise-Unternehmens ist für die meisten Franchisenehmer viel kostengünstiger als der Kauf eines vollständig neuen Unternehmens. Der Grund dafür ist, dass sie den Wert der Marke nutzen können, die mit dem Franchise-Unternehmen verbunden ist.

Franchisenehmer erhalten in der Regel eine komplette Geschäftslösung, darunter Waren, Ausrüstung, Dienstleistungen und Standard-Lizenzierungsoptionen zu einem Paketpreis.

Finanzierungshilfe

Die meisten Franchise-Unternehmen bieten von ihren Franchisenehmern Investitionen in die Marke mit anderen Arten von Anreizen an.

Einige Franchise-Unternehmen bieten ihren Franchisenehmern sogar finanzielle Unterstützung an, wie z. B.

aus eigener Tasche übernommene Darlehen, hinterlegte Sicherheiten, konsolidierte Ausfallgarantien und andere finanzielle Unterstützungsprogramme.

Teil einer Gemeinschaft

Franchisenehmer sind Mitglieder einer Gemeinschaft, die eine einzige Marke teilt und vermarktet. Dadurch kann ein Franchisenehmer den Input und Rat anderer Personen erhalten, die die gleiche Marke bearbeiten.

Dies ermöglicht es Franchisenehmern, ein vielfältiges Netzwerk zu erstellen, um sich zu vernetzen und zu unterstützen.

Nachteile des Franchise-Nehmers

Hohe Kosten

Der größte Nachteil beim Kauf eines Franchise-Unternehmens sind die Kosten. Dazu gehören Start-up-Kosten wie z. B. Franchisegebühren, Lizenzgebühren, Schulungskosten, Werbekosten usw. Die Kosten für ein Franchise-Unternehmen sind oft deutlich höher als die Kosten für ein vollständig neues Unternehmen.

Starke Regulierung

Da der Name und das Image einer Marke auf dem Spiel stehen, müssen Franchise-Unternehmen ihren Franchisenehmern oft eine sehr starke Regulierung auferlegen. Diese Regelungen umfassen häufig Standards für den Betrieb des Unternehmens, die vereinbarten Leistungsstandards und die Richtlinien für das Vermarkten des Unternehmens und dessen Produkte oder Dienstleistungen.

Kurzfristige Gewinnmargen

Neben den hohen Startkosten der Franchisenehmer, ist ein weiterer Nachteil, dass die Gewinne, die sie aus dem Franchise-Geschäft erzielen können, in den ersten Jahren nicht sehr hoch sind. Aufgrund der erforderlichen Investitionen in Start-up-Kosten und aufgrund des steigenden Wettbewerbs können die Gewinne in den ersten Jahren nach dem Kauf des Franchise-Unternehmens oft sehr gering sein.

Lizenzrechtliche Abhängigkeit

Franchisenehmer sind meist lizenzrechtlich an die Marke und die Richtlinien des Franchisenehmers gebunden und sie können weder den Namen noch die Richtlinien des Franchisenehmers modifizieren. Wenn sie gegen die Richtlinien des Franchise-Unternehmens verstoßen, ist das Franchise-Unternehmen berechtigt, ihnen die Lizenz zu entziehen.

Kurzfristige Zahlungsziele

Ein weiterer Nachteil des Erwerbs eines Franchise-Unternehmens ist, dass Franchisenehmer oft gezwungen sind, frühe Zahlungsziele einzuhalten. Da das Franchise-Unternehmen die finanziellen Investitionen eines Franchisenehmers nutzt, um den Wert seiner Marke zu steigern, muss es häufig frühe Zahlungen, Gebühren und Steuern leisten, um die Unterstützung der Marke zu gewährleisten.

Denial

Obwohl der Erwerb eines Franchise-Unternehmens seine Vorteile bietet, wie z. B. die Zugänglichkeit einer bekannten Marke und die finanzielle Unterstützung, ist es schwer, die mit dem Erwerb eines Franchise-Unternehmens verbundenen Investitionen und Gebühren auf lange Sicht aufzuwiegen. Franchisenehmer sollten sorgfältig überlegen, ob der Kauf eines Franchise-Unternehmens eine kluge Entscheidung ist, bevor sie zur Kasse gebeten werden.

Citation Links

https://www. franchise-net. de/ratgeber/fragen-und-antworten/was-sind-die-vor-und-nachteile-eines-franchise-unternehmens

Krisley ist ein Experte für die Vorteile und Nachteile verschiedener Themen. Sie macht tiefgehende Forschungen, bevor sie über die Vor- und Nachteile bestimmter Themen schreibt. Wenn sie nicht gerade forscht, spielt sie mit ihren Hunden. Krisley hat viele Jahre Erfahrung mit dem Schreiben und Forschen und ist ein vertrauenswürdiger Autor für unsere Website.

Leave a Comment