Vor Und Nachteile Windenergie

Windenergie ist eine umweltfreundliche und effiziente Quelle erneuerbarer Energie und wird in vielen Ländern weltweit eingesetzt, um Energie zu produzieren. Es hat viele Vor- und Nachteile, die es wert sind, betrachtet zu werden. Laut dem Weltenergieforum betreibt derzeld in mehr als 80 Ländern weltweit eine kommerzielle Windenergieerzeugung mit über 650.

000 Windkraftanlagen, die zusammen mehr als 600 Gigawatt an vorinstallierter Leistung erzeosen. Aufgrund der steigenden Klimaerwärmung und sich verschlechternden Klimabedingungen wird Windenergie immer zu einer wichtigeren Quelle sauberer Energie mit vielen Vorteilen und einigen Nachteilen.

In diesem Artikel werde ich die Vor- und Nachteile der Windenergie in Deutscher Sprache diskutieren. Lassen Sie uns also beginnen.

Vorteile von vor und nachteile Windenergie

Kosteneffizient

Windenergie ist eine der kosteneffizientesten Energiequellen, die zur Verfügung stehen. Die Kosten für das Errichten eines einzigen Windkraftwerks lagen 2017 bei ungefähr 1,2 Millionen Euro pro Megawatt (MW) installierter Leistung [1]. Im Vergleich dazu betrugen die Kosten für ein heutiges Atomkraftwerk im gleichen Jahr rund 3,1 Millionen Euro pro MW installierter Leistung [2] und die Kosten für ein heutiges Gaskraftwerk rund 960.

000 Euro pro MW installierter Leistung [3]. Windenergie ist darüber hinaus auch effizienter als Solar- und Wasserkraft, da Windkraftwerke eine geringere Anfangskosten pro MW installierter Leistung haben.

Infolgedessen ist Windenergie eine der günstigsten Möglichkeiten, um Strom zu erzeugen, und eine wesentliche Ergänzung der weltweiten Energiemix.

Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen

Ein weiterer großer Vorteil der Windenergie ist, dass sie unabhängig von fossilen Brennstoffen ist, die schädliche Abgase emittieren, die den Ozonabbau und die globale Erwärmung anheizen. Durch die Nutzung von Windenergie kann die Emission von Kohlendioxid und anderen schädlichen Gasen in der Atmosphäre reduziert werden.

Erneuerbar und ohne schädliche Nebenwirkungen

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Windenergie ist, dass sie als eine erneuerbare Ressource angesehen wird. Außerdem hat sie keine unmittelbaren schädlichen Nebenwirkungen, da sie keine Emissionen in die Luft abgibt.

Windenergie ist auch eine leise und unauffällige Energiequelle. Obwohl die Windkraftanlagen selbst sichtbar sind, sind die Geräusche, die sie machen, unbedeutend.

Verbesserte Luftqualität

Da Windenergie kohlendioxidfrei ist, verbessern Windkraftanlagen die allgemeine Luftqualität. Infolgedessen werden durch die Verwendung von Windkraft zur Stromerzeugung schädliche Partikel wie Schwefeldioxid und Stickoxide reduziert, wodurch zahlreiche gesundheitliche Probleme gelindert werden können, die durch schädliche Gasemissionen verursacht werden.

Neue Arbeitsplätze schafft

Der Bau und die Wartung von Windkraftanlagen erfordert viele Fertigkeiten, wodurch neue Arbeitsplätze entstehen.

Das letztendliche Ziel ist es, so viele Einzelpersonen wie möglich einzustellen, um diese Art von Energieproduktion zu unterstützen.

Einfach zu implementieren

Windenergie ist eine sehr einfache Form der Energieerzeugung, die relativ schnell implementiert wird. Nach Aussage des International Energy Agency (IEA) benötigt ein Windkraftwerk in durchschnittlich 33 Monaten zwischen Beginn der Planung und Beginn der Energieerzeugung [4].

Nachteile von vor und nachteile Windenergie

Umweltverschmutzung

Windenergie spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung von Umweltverschmutzung. Sie ist jedoch nicht frei von Umweltverschmutzung. Die meisten Kritiker weisen darauf hin, dass Windkraftwerke Auswirkungen auf die Umwelt haben, da sie große Landflächen in Anspruch nehmen und zur Anziehung von Vögeln führen können. Insbesondere der Einsatz vor und nachteile Windenergie in Küstengebieten oder in Gebieten, die sich in der Nähe von Wetlands oder Algenwäldern befinden, kann ernsthafte Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Unverlässlich

Ein weiterer wichtiger Nachteil der Windenergie ist, dass sie noch nicht zuverlässig genug ist, um als alleinige Energiequelle für ganze Stromnetze zu dienen. Derzeit setzen viele Unternehmen Windenergie nur als Ergänzung zu fossilen Brennstoffen und anderen Energiequellen ein. Somit ist sie noch nicht vollständig dazu in der Lage, fossile Brennstoffe in allen Anwendungen vollständig zu ersetzen.

Kurze Lebensdauer

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Windkraftanlage beträgt 20 bis 25 Jahre [5]. Aufgrund der kurzen Lebensdauer der Windkraftanlagen und der Gefahr, dass sie möglicherweise Schäden erleiden, ist es notwendig, den Bereich periodisch zu überwachen und das Kontrollprogramm laufend zu aktualisieren.

Hohe Infrastrukturkosten

Windenergie benötigt eine relativ hohe Infrastruktur, um sie effizient zu nutzen. Dazu gehören Dinge wie meterdicke Kabel, die zur Übertragung der Energie auf lange Entfernungen erforderlich sind. Diese Kosten summieren sich erheblich, wenn sie auf eine ganze Nation angewendet werden. Daher müssen Unternehmen weitere Investitionen tätigen, um die Windenergie effizient nutzen zu können.

Unmöglichkeit in bestimmten Gebieten

Windenergie ist in bestimmten Gebieten nicht vorhanden. Deshalb ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Menschen in Gebieten, in denen nur niedrige Windgeschwindigkeiten gemessen werden, in der Lage sein werden, den gesamten Strombedarf auf starke Weise zu decken.

Fazit

Das Vorhandensein von Vor- und Nachteilen bei vor und nachteile Windenergie bedeutet, dass es eine gute Ergänzung für die Energiemix ist, aber nicht die einzige Lösung. Trotz bestimmter Schwächen ist Windenergie immer noch eine der leist

Leave a Comment