Vor- Und Nachteile Zweites Kind

Es ist ein sehr persönlicher Entscheidungsprozess, ob ein Paar sich für ein zweites Kind entscheidet oder nicht. Wir wissen, dass weniger als die Hälfte der Kinder in Deutschland ein zweites Geschwisterkind hat – laut einer Umfrage des Statistischen Bundesamtes von 2019 nur 44,7 %.

Aber auch wenn eine solche Entscheidung nicht leicht zu treffen ist, gibt es bei der Entscheidung, ob ein zweites Kind eine gute Idee ist oder nicht, sowohl Vor- als auch Nachteile zu berücksichtigen. In diesem Artikel werden wir der Frage „Vor- und Nachteile eines zweiten Kindes“ nachgehen und alle Argumente für und gegen ein zweites Kind analysieren.

Vor- und Nachteile eines zweiten Kindes

Vorteile

  • Mehr Unterstützung für das erste Kind: Obwohl die Welt für ein einzelnes Kind aufregender und weniger anstrengend sein kann, kann ein zweites Kind große Unterstützung für das erste Kinder bieten. Ein zweites Kind kann dem ersten bei der Erkundung der Welt helfen. Es kann ihm beibringen, sich zu organisieren, zu planen und Verantwortung zu übernehmen.

    Das erste Kind kann auch lernen, ein besseres Rollenmodell für das neue Baby darzustellen. Es kann auch einen natürlichen Unterricht in der Fürsorge geben.

  • Aufregende Erfahrung für Kinder: Es ist spaßig anzusehen, wie Kinder versuchen, ältere Geschwister zu unterrichten, sie anzuführen und gemeinsam Dinge zu unternehmen. Es ist eine einzigartige und wertvolle Erfahrung für sie, wenn sie als Familie mehr als ein Kind haben. Wenn Kinder sehen, dass sie nicht allein sind und zusammenarbeiten können, entwickeln sie oft ein größeres Verantwortungsbewusstsein und ein stärkeres Selbstwertgefühl.

  • Erweitertes soziales Netzwerk: Wenn Eltern mehr als ein Kind haben, fällt es den Kindern normalerweise leichter, ein breiteres soziales Netzwerk aufzubauen. Dies kann dazu beitragen, dass sich die Kinder sicherer und weniger einsam fühlen.

    Ein solches soziales Netzwerk kann sie auch motivieren, sich auf Gruppenaktivitäten einzulassen. Mit mehr als einem Kind können Familien auch mehr Zeit draußen und mit Freunden verbringen, was den Kindern noch mehr Sicherheit verleiht.

  • Bessere kognitive Entwicklung: Untersuchungen zeigen, dass Kinder, die mehr als ein Geschwister haben, eine bessere kognitive Entwicklung haben als Kinder, die nur ein Geschwister haben.

    Dies gilt insbesondere für Kinder, die neun Monate oder mehr voneinander entfernt sind. Eines der am stärksten belegten Ergebnisse ist, dass sich die Chancen für ein Kind erhöhen, wenn es ein Geschwister hat, da die beiden Kinder mehr Chancen haben, einander zu helfen und neue Herausforderungen zu meistern, was zu einer höheren kognitiven Leistung und zu einem besseren Selbstwertgefühl führt.

Nachteile

  • Mehr Stress auf Eltern: Es ist nicht immer einfach, den Bedürfnissen von zwei oder mehr Kindern gleichzeitig gerecht zu werden. Wenn Eltern mehr als ein Kind haben, müssen sie möglicherweise ständig wachen, mehr Zeit in Anspruch nehmen und Kompromisse schließen. Auch finanzielle Belastungen können steigen, da Eltern mehr Geld für mehr als ein Kind ausgeben müssen.
  • Konkurrenz: Obwohl Konkurrenz zwischen Geschwistern ein natürlicher Teil des Heranwachsens ist, kann es auch zu einer Belastung werden. Wenn Kinder ihre Eltern und Aufmerksamkeit miteinander teilen müssen, werden sie normalerweise von Instinkten getrieben, mehr Aufmerksamkeit zu erhalten, als dem anderen zu geben. Die Konkurrenz kann sich in kleinen Dingen wie dem Besitz von Spielzeug und dem Bemühen, mehr Beachtung von den Eltern zu bekommen, manifestieren. Wenn solche Konkurrenz zu heftig wird, kann dies die Beziehungen zwischen den Kindern und unter den Eltern schädigen.
  • Schwieriger Familienausflug: Ein zweites Kind zu haben, macht es schwieriger, als Familie zu reisen. Unterwegs müssen Eltern zwei oder mehr Kinder unterhalten, organisieren und versorgen. Ausflüge mit mehreren Kindern sind normalerweise schwieriger, da viel mehr Dinge in die Planung einbezogen werden müssen und es mehr potenzielle Reiseprobleme gibt.
  • Kosten: Kinder sind nicht nur finanziell belastend – es können auch emotionale und zeitliche Kosten mit sich bringen. Wenn Eltern ein zweites Kind bekommen, müssen sie sich möglicherweise für die Betreuung, Unterhaltung und Erwerbstätigkeit viele Gedanken machen. Eltern müssen auch weniger Zeit mit dem ersten Kind verbringen, um das neue Baby zu versorgen und die Wünsche des neuen Babys zu erfüllen.

Fazit

Obwohl ein zweites Kind für einige Familien ein aufregendes und unvergessliches Erlebnis sein kann, sind viele Herausforderungen damit verbunden. Es geht nicht nur um finanzielle Ressourcen. Eltern müssen sicherstellen, dass die emotionalen und zeitlichen Bedürfnisse aller ihrer Kinder befriedigt werden. Ob es sich lohnt, ein zweites Kind zu haben, hängt weitestgehend von den Zielen und Werten der Eltern ab.

Quelle

Leave a Comment